Seelenupdate 23.-29.5.2022


Am heutigen Sonntag durfte ich am La Luna Yogafestival in Sempach (Schweiz) zwei Vorträge halten, zum Thema Geistige Welt und die Akasha Chronik.


Es war wundervoll, interessierten Menschen ein Stückchen von meiner täglichen Welt mitgeben zu dürfen. Was es heisst, die Geistige Welt zu spüren und Energien zu lesen.


Einmal mehr wurde mir heute bewusst, dass wir alle auf der Suche sind nach Antworten. Wir haben so viele Fragen, die wir uns nicht trauen zu stellen, weil wir nicht wissen, wer uns dazu eine Antwort liefern kann.


Einige der Teilnehmerinnen sind heute auf mich zugekommen und haben von ihren Erfahrungen gesprochen, ob dies auch wirklich sein könne.

In all meinen Ausbildungen gebe ich meinen Teilnehmer/innen immer eines mit: es gibt kein Richtig und kein Falsch!


Alles was du wahrnimmst in deinem Leben, muss für dich stimmen und für niemand anderen. Sei mutig und glaube an das, was du wahrnimmst. Wir sind im Wandel dieser Welt, dieser Dimension und wenn du erst jetzt damit beginnst Sachen wahrzunehmen: herzliche Willkommen im Club!


Du bist nicht alleine, wirklich nicht! Leider haben wir gelernt nicht über Dinge zu sprechen, die wir nicht erklären können. Und was könnte dann der andere auch denken, wenn ich ihm erzähle, dass ich plötzlich Energien spüren kann.


Vergiss nicht, du bist eine Seele, die hier auf Erden eine menschliche Erfahrung macht. Du bist viel mehr als nur dieser Körper und dein Ego.

Die Zeit ist da, sich dessen endlich bewusst zu werden und aus dem Schatten ins Licht zu treten. Deine Zeit ist jetzt da, nicht erst Morgen.


Verbinde dich mit anderen Menschen, besuche Veranstaltungen, bilde dich weiter, lerne etwas Neues. Du bist hier, um Spass zu haben. Je mehr du dich selbst kennenlernst, um so einfacher wird es. Besonders dann, wenn die Selbstliebe das Ruder übernimmt.

Wenn du dich zu deiner Priorität in deinem Leben machst, findet Heilung auf allen Ebenen statt. Ist dieser Prozess einmal angestossen, geht die Post ab.


Bereits nach einer Stunde Vortrag heute Morgen durfte ich bei einigen Teilnehmern eine Veränderung wahrnehmen. Denn es hat Klick gemacht und sie haben erkannt: ich bin okay, so wie ich bin!


Jeden Tag bin ich dankbar dafür, dass ich meine Berufung leben und anderen Menschen helfen darf, ihr eigenes Potential zu erkennen und ihr Licht zu sehen.


Entscheide dich heute dafür, dein Licht zu zeigen!

Namasté, Ursula