Seelenupdate 11.-18.4.2022


Die letzten Tage waren erneut sehr herausfordernd und haben uns an den sehr anstrengenden März erinnert. Die Natur hat uns mit dem kurzen Wintereinbruch die Möglichkeit gegeben, uns nochmals zurückzuziehen.

Unsere Gedanken und Gefühle zu sortieren, uns für das kommende Aufblühen im Aussen, wie auch in unserem Inneren zu stärken.


Ein zentrales Thema in diesem Monat April ist die Selbstliebe. Es wird mir immer und wieder aus der Akasha und der Geistigen Welt mitgeteilt.


Wir selbst sind ein Teil des göttlichen, des Universums, der höheren Kraft. Die aktuellen Schwierigkeiten kommen aus dem Wechsel von der einen Energie in die Nächste. Vom alten getrennten denken, hin zum Gefühl der Verbundenheit.

Ganz tief in deinem inneren kannst du es erkennen, diese tiefe, die sich dir nun langsam mehr und mehr zeigt.


In jeder meiner Ausbildungen spüre ich die Wichtigkeit der Verbindung Untereinander. Den Austausch, die wundervolle Erkenntnis, Zusammen auf einer wundervollen Reise zu sein.


Eine Transformation beginnt zuerst immer bei dir. Durch einen Unfall, den Verlust eines lieben Menschen, eine Krankheit oder ein neuer Mensch tritt in dein Leben. Dinge verändern sich, du hinterfragst dein Leben, dein Da-sein. Es wird unbequem, Fragen kommen auf.


Dann triffst du plötzlich auf spirituelle Menschen, Themen, Bücher. Die “Zufälle” häufen sich, bis du erkennst, dass es keine Zufälle gibt. Du siehst Doppelzahlen, findest Federn beim Spazieren und gehst deinem inneren Durst nach mehr Wissen nach.


Du buchst Kurse, Ausbildungen. Du möchtest nicht mehr 100% arbeiten oder sogar ganz aus der engen Arbeitswelt aussteigen.


Erkennst du dich selbst in dieser Beschreibung? Herzlich Willkommen auf deinem Seelenweg.


Ich bin sehr dankbar, dass ich als Seelencoach – und Begleiterin die Menschen genau auf diesem Weg, dieser Transformation unterstützen darf.


Wir sind alle Licht und Liebe. Wir brauchen nicht krampfhaft im Aussen nach Liebe zu suchen, wir tragen sie bereits in uns. Wenn sich Menschen, die bewusst ihren Seelenweg gehen, treffen, entsteht eine Seelenfamilie.


Danke ihr lieben Seelen, für euer sein und für unsere Familie!

Namasté