Finde deinen Anker - Februar 2022


Das ist das grosse Thema im Februar, dass finden deines Ankers. Jedoch darf dieser nicht im Aussen gesucht werden, sondern es gilt, diesen in deinem Inneren zu finden.

Eine Bedienungsanleitung für das Suchen deines Seelenankers gibt es nicht.


Du warst in den vergangenen Wochen ziemlich intensiv auf einer Reinigungsriese unterwegs. Du weisst selbst, rückblickend, was im Januar alles für Themen auf dem Tisch gelegen sind. Lang geglaubte Verstrickungen zum inneren Kind wollten nochmals angeschaut und in die vollständige Heilung gebracht werden.


Dein Leben verändert sich tagtäglich und oft mit kleinen Schritten. Jedoch erkennst du nach ein paar Tagen, was für einen grossen Sprung du unbemerkt gemacht hast.


So wird es auch weitergehen, es ist noch keine Ruhepause in Sicht. Doch mit der nach innen gerichteten Suche nach der Sicherheit, des Ankers, wird’s du das Aussen allmählich zu einem gefühlten Stillstand bringen können.


Du kannst endlich wahrnehmen, was deine Seelenessenz ist und was deine Seele dir mitteilen möchte.

Erwarte nicht zu viel von dir selbst- Es ist nicht wie bei einer Bootstour, wo der Anker zur Sicherheit bewusst ins Wasser gelassen wird.


Dieser Seelenanker ist schon länger am Entstehen, es ist ein Prozess, welcher sich über die letzten Jahre hingezogen hat.

Für diese Vollendung deines inneren Sicherheitsanker brauchst du viel Raum und Zeit für dich. Wenn es dir zu viel wird, zieh dich in dein Schneckenhaus zurück.


Hab kein schlechtes Gewissen, es hat viel mit Selbstliebe zu tun, für sich selbst einzustehen und in den Rückzug zu gehen. Dein Leben hängt nicht von deinen Mitmenschen ab. Jeder ist auf seiner ganz eigenen Seelenreise und für seine Aufgabe hier auf Erden. Jeder Mensch begleitet nicht ohne Grund auf deiner Reise.


Bedanke dich mit Worten, Gesten oder Gedanken bei deinem wundervollen Reisebegleiter! Eure/ Unsere Seelen sind alle miteinander verbunden. Dieses Wissen über diese Verbindung wird sich in den kommenden Monaten noch verstärken.


Danke dir, lieber Leser/in für deine Reise mit Seelenfreizeit und mit mir♥

Namasté, Ursula