Seelenfreizeit September 2020

Seelen erkennen

Du bist seit einigen Wochen auf einer Reise zu Dir selbst. Du lernst gerade Deine eigene Seele auf eine völlig neue Art kennen, denn bis anhin war Dein Leben vom Ego gesteuert. 

Du warst in der Angst und in dem Gefühl der Trennung. Du hast jeden Tag im Aussen nach Jemandem oder Etwas gesucht, dass Dich komplett macht. Doch nun lernst Du, dieses fehlende Puzzleteil nicht im Aussen zu suchen, sondern in Dir drin. 

Kein anderer Mensch wird Dich komplett machen. Die Wegbegleiter sind hier, um Dir Deine offenen Wunden aus der Kindheit zu zeigen und Dich zu heilen, damit Du weiter auf Deinem Seelenweg gehen kannst.  

Du spürst nun sehr genau, wenn sich etwas nicht gut und richtig anfühlt. Gerade mit den noch laufenden Portaltagen kommt eine neue Energie auf die Erde, welche Dir die Chance gibt, viele Dinge endlich “zu sehen”. Es fühlt sich neu und ungewohnt an, es ist wie ein neues Kleid, das sich an Deinem Körper anpassen darf. 

Gib Dir die Zeit, Dich in Dein neues Ich hinein zu fühlen, den “upgrade” anzunehmen. Viel Zeit in der Natur, in oder am Wasser, Gespräche mit Deiner Seelenfamilie bringen Dir Erdung, Sicherheit und Vertrauen.  

Anderen Seelen geht es im Moment genau gleich, wir sind in einem Kollektiven Erwachen und auf dem gleichen Weg: der Welt jeden Tag ein bisschen mehr Licht zu schenken. Dabei braucht es jeden einzelnen von Euch. Jeder hat seine Aufgabe und seine Rolle.  

Du wirst immer wie mehr die Seelen erkennen, welche Dich sehr intensiv auf diesem Weg begleiten werden. Du wirst offen über Deinen Schmerz und über neue Gefühle sprechen. Du spürst, dass Du aufgehoben bist und dein wahres Ich zeigen kannst. Erwartungen oder Verurteilungen haben hier keinen Platz. Du kannst das erste Mal im Leben wirklich bedingungslose Liebe fühlen. 

Die vergangenen Monate waren sehr Intensiv und Du bist müde. Der kommende Herbst gibt Dir nun die Möglichkeit, wieder mehr Zeit für Dich zu haben, mehr zu schlafen, in die Ruhe zu kommen. 


Bleibe immer im Vertrauen, dass das Universum Dir genau das liefert, was es im Moment noch zu lösen und zu heilen gibt. Es ist nie “zu viel”, sondern immer genau richtig. Wehrst Du Dich dagegen, dann wird es schwer und langwierig. Nimm an, was Dir gezeigt wird. Freue Dich darüber, dass Du wieder ein Thema heilen darfst. Je schneller Du in die Heilung kommst, umso eher löst sich das Thema. Alles steht und fällt mit Deiner Einstellung zum Leben.

Du bist eine wundervolle Seele auf ihrer Irdischen Reise und auf ihrem eigenen Lernpfad. Menschen kommen und gehen, denn sie haben eine Aufgabe in Deinem Leben zu erfüllen. Du bist der Mittelpunkt von Deinem Leben und darfst immer und jederzeit frei über Dich und Deine Gedanken entscheiden. Du bist der Schöpfer - immer. Vertraue Deinem Gefühl und nimm die Schöpferkraft an. Sie ist ein wundervolles Geschenk des Lebens. Deines Lebens. 

In Liebe
Ursula

Seelenfreizeit August 2020

Friede sei mit Dir... 

...das hast Du in den letzten Wochen jedoch nicht so gespürt. Die Portaltagserie im Juli war sehr intensiv und herausfordernd. Du wurdest an Deine Grenzen geschoben, es gab kein Zurück mehr, die Themen auf dem Tisch mussten angeschaut werden. 

Rückblickend kannst Du jedoch auch erkennen, dass es um ein in sich geschlossenes Thema ging und viel mit loslassen von alten Systemen und vor allem Menschen zu tun hatte. 

Nun steht der August vor der Tür. Der erste August wird als “Hochzeit des Lichtes” bezeichnet. Am 8.8. folgt dann das Löwen Tor, welches immer sehr intensiv ist (wer sich noch an das letzte Jahr erinnern mag...). Den August schliessen wir dann vom 21.8. - 31.8. nochmals mit einer Portalserie ab. 

Wirklich an Ruhe ist im Moment nicht zu denken, doch die Energien werden sich ändern. Gerade in dieser Woche sind viele Ahnen Themen wieder hochgekommen. Du erinnerst Dich an alte Zeiten, an Erlebnisse mit Menschen, Situationen, gehst vielleicht zurück an Deinen Kindheitsort. Die Ahnen sind mit den Juli Portaltagen näher zu uns gerückt und werden uns bis zu den August Portaltagen intensiv begleiten. 

Daher kann sich eine Schwere zeigen, die Du vorher nicht gekannt hast. Doch das ist nicht nur Deins, sondern das Gewicht Deiner Ahnen und viele Themen, welche nun endlich in die Heilung gehen dürfen. Bist Du bei gewissen Themen genau wie Deine Grossmutter? Oder bist Du manchmal so streng wie Dein Grossvater? Alle diese Energien sind noch in unserem System und dürfen nun endlich mit viel Liebe gelöst werden.  

In meinen Akasha Chronik Lesungen darf ich immer wieder spüren, wie heilsam das Lösen von energetischen Verbindungen besonders zu den Ahnen sind. Dies ist im August nun ein grosses Thema. 

Doch wirst Du mit dieser Ahnen-Arbeit auch ein neues Ich kennenlernen. Du kommst immer wieder an neue Situationen, wo Du plötzlich anders reagierst als Du dies bis anhin getan hast. Dies ist ungewohnt und oft stressig weil Du Dich nicht mal mehr auf Dich selbst verlassen kannst. Nimm Dir unbedingt die Zeit, Dich neu kennenzulernen. Du bestimmst das Tempo. 

Welche Werte passen noch zu mir? Brauche ich nun mehr Schlaf? Welche Menschen tun mir gut? Vertrage ich noch Alkohol? Welches Essen ist gut für meinen Körper? Wie komme ich schneller in die Ruhe?  

Bei uns allen hat sich seit Mitte März das ganze Leben auf den Kopf gestellt. Dies geht nicht spurlos an uns vorbei. Der energetische Anstieg im Allgemeinen verstärkt den Druck, endlich genau hinzuschauen.  

Was willst Du? Was willst Du wirklich? Was ist DEINE Wahrheit und wo führt Dich DEIN Weg hin? Auch wenn Du Dich gerade auf wackligen Füssen bewegst, Du wirst den Boden bald wieder spüren. Und dann geht es richtig los! Vertraue darauf, dass das Universum Dir immer genau das liefert, was für Dich im Moment wichtig ist. Nimm es dankend an, denn Du BIST das Universum.  

Ich wünsche Dir einen bodenständigen und friedvollen August liebe Seele 
In liebe, Ursula

Seelenfreizeit Juli 2020

….und dann komme plötzlich ich?! 

 

Herzlich Willkommen in deinem Leben. Wie fühlt es sich an, als Schöpfer plötzlich die Zügel in der Hand zu haben? Zu erkennen, dass du derjenige bist, der dein Leben leben darf? 

Ja, das ist zu Beginn ziemlich ungewohnt und du weisst noch nicht so recht, wie mit dieser neuen Situation umzugehen. Sei geduldig mit dir, es braucht ein bisschen Zeit, um sich daran zu gewöhnen. 

In den letzten Wochen und Monaten hast du einen extremen Wandel durch gemacht. Du wurdest durch extrem Situationen im Aussen von einem Tag auf den anderen in eine neue Situation katapultiert. Und plötzlich war da ganz viel Zeit für dich. Jedoch auch ganz viel Zeit mit deinem Partner, Kindern, Familien, alles wurde auf den Kopf gestellt.  

Und nun stehst du da und weisst nicht mehr weiter. Es tauchen Fragen über den Sinn des Lebens auf, über deine Arbeitsstelle, den Partner an deiner Seite, alles wird gerade ins Scheinwerferlicht gestellt und will gesehen werden. 

Eine Überforderung macht sich in dir breit, du weisst nicht, wo du beginnen sollst. Die Lösung ist: beginne bei DIR! 

Du bist der Mittelpunkt in deinem Leben, der Schöpfer deines Seins, die Liebe deines Lebens. Das fühlt sich zuerst ungewohnt an, denn du hast es nie gelernt. Oft wurde dir sogar mitgeteilt: sei nicht egoistisch. Doch das bist du nicht, wenn du zuerst für dein Wohlbefinden und deine innere Balance schaust! Wenn es dir nicht gut geht, kann dir jemand die Last oder das Leiden abnehmen? Richtig? 

Lerne dich zu lieben, so wie du bist. Eine perfekte Seele, die gerade in deinem Körper wohnt. Nicht mehr und nicht weniger. Alles andere in deinem Kopf sind lediglich deine Gedanken, welche dich klein machen möchten. Dein Ego ist sehr stark und bringt laufend Themen aus der Vergangenheit, es möchte die Kontrolle nicht über dich verlieren. 

Du hast bereits alles in dir, was du für dieses Leben brauchst. Du bist ein Teil von diesem Universum und mit allem energetisch verbunden. Doch all das ist unter mehreren Tüchern verborgen und nun beginnst du, diese Tücher Schicht um Schicht zu entfernen.  

Dies fühlt sich komisch an, du gehst völlig neue Schritte und du hast manchmal sogar Angst. Doch nichts geschieht ohne Grund und das Universum führt dich. Vertraue auf diese Führung und gib deiner Seele die Chance, in dir zu wachsen, sich zu zeigen. Sie möchte dir zeigen, was für ein Potential in dir steckt.  

Du bist so viel mehr als deine Gedanken. Du bist Schöpfer! Auch von deinen Gedanken, sei dir dem stets bewusst. Deine Gedanken erschaffen deine Realität. Lebe deine Grösse, es ist dein Leben und darf von dir gelebt werden. Denn dafür bist du jetzt auf dieser Erde und jetzt am Leben!  

Wenn du dir zu deinen Fragen eine Antwort vom Universum wünschst, kann ich dich mit einer Akasha Chronik Lesung gerne unterstützen. 

Ich wünsche dir einen wundervollen, sonnigen und schöpferischen Juli 

Seelenfreizeit Juni 2020

I fell in love
 
Rückblickend war der Monat Mai sehr bewegend. Du bist an Deine Grenzen gekommen, weil vieles nicht mehr so funktioniert hat, wie Du es Dir bis anhin gewohnt warst. 
Doch gerade diese holprigen Zeiten bringen Dich zu Deinem neuen Ich, zu Deiner besten Version von Dir selbst. Und die Version wird nun von Dir definiert und nicht mehr durch das Aussen.  

Im Juni geht es gleich weiter, das Universum kennt keine Zeit oder das Ende eines Monats. Die Energien steigen zum 6.6. Portal nochmals an, was Dich jedoch in Deinem Prozess unterstützt. 
Der Weg der Transformation wird nie zu Ende sein. Oft haben wir das Gefühl, es müsse doch mal zu Ende sein, irgendwann sollten wir doch mal ankommen. Aber prüfe mal Dein jetziges Leben, Dein “Sein” und wie viel Du schon erreicht hast.  
Dein altes Ich ist weit weg, Du hast gelernt, Deiner Seele und nicht Deinem Ego die Macht zu geben, Du lässt Dich vom Leben leiten und vertraust dem Universum. Du bist viel stärker, übernimmst die Führung für Deine Entscheidungen und gibst die Verantwortung nicht mehr an einen Zweiten ab. Solche Dinge wären vor 1-2 Jahren nicht denkbar gewesen. 

I fell in love – with myself. Du hast gelernt, dich an erster Stelle zu setzen. Ja, manchmal wird Dir dies durch andere Menschen im Aussen getriggert, ob Du auch wirklich ganz bei Dir bist und Dich nicht mehr verbiegst. Nimm diese Tests an, denn dadurch kannst Du auch die ältesten Muster endlich auflösen. 
Du hast eine innere Ruhe gefunden, die Dir keiner mehr nehmen kann. Du weisst um Deinen Wert. Deine Gedanken definieren Dich nicht mehr, denn sie sind an Deine Person gebunden. Doch Du bist nicht diese Person, Du bist “Seele”, verbunden mit allem – und genau das beginnst Du nun zu spüren. Du erkennst das grosse Ganze, dass viel mehr in diesem Leben steckt, als Du bisher gedacht hast. Und hier ist auch der springende Punkt: ...du gedacht hast. Nun bist Du ins Fühlen gekommen, vertraust der Führung Deiner Seelenessenz.  

Der Juni wird energetisch spannend, neue Menschen treten in Dein Leben, welche Dich begleiten werden, eine neue Stufe Deines Seins zu erreichen. Andere Wegbegleiter haben ihre Arbeit getan und dürfen aus Deinem Leben gehen. Sei nicht traurig, dies gehört zum Prozess. 
Bleib weiterhin machtvoll in Deiner Energie, gebe ab, was Du nicht beeinflussen kannst.  
Fall in love with yourself – everyday.  
In Liebe, Ursula


Seelenfreizeit Mai 2020

In diesem Monat fällt es mir schwer, ein Thema für meinen Blog zu finden. Es gibt aktuell so viele Themen über welche es sich lohnen würde zu schreiben.  

Doch in der aktuellen Corona Situation kommt ein Thema bei jedem Menschen zum Vorschein: Selbstliebe  

Diejenigen, welche sich schon länger mit dem Transformationsprozess auseinandersetzen, kennen dieses Wort sicherlich schon zu genüge. Für ganz viele andere kommt diese Bezeichnung wie ein Donnerschlag von oben – bei blauem Himmel und Sonnenschein. Aus dem Nichts. 

Was hat es denn mit diesem Wort auf sich? Wann ist Man(n) / Frau denn endlich in der Selbstliebe? 

Hier gibt es kein Ankommen und kein Erreichen eines Zieles. Die Selbstliebe kommt in kleinen Schritten, sehr behutsam, manchmal auch sehr schleichend und langsam, gemütlich wie eine Schnecke. 

Du wirst Dich immer wieder in Situationen finden, bei der Du die Selbstliebe lernen kannst. Wie hast Du früher in dieser Situation reagiert und wie machst Du es heute?  Wenn Du Dich nun an erste Stelle stellst – was machst Du anders? Willst Du es weiterhin allen anderen recht machen oder gibst Du Dir die Priorität? 

Ja, auf dem Weg der Selbstliebe wirst Du den Einen oder Anderen vor den Kopf stossen und vielleicht auch mal das Wort “egoistisch” zu hören bekommen. Nimm das als Trigger des Universums an, ob Du wirklich bei Dir bleiben kannst und Dir diesen Selbstwert gibst.  

In Deinem Leben geht es immer nur um Dich und um niemand anderen. Jeder ist für seinen eigenen Lebensweg zuständig. Wir treffen auf diesem Weg Menschen, die uns triggern um uns die noch offenen Wunden und Blockaden zu zeigen. Sei nicht ärgerlich zu diesen Menschen, die drücken Dir “mit Liebe” diese Knöpfe, damit Du wachsen kannst. 

Und dann kommen die Wegbegleiter, Lern -und Seelenpartner in Dein Leben. Sie helfen Dir, Deine Schwingung zu erhöhen und weitere Schritte zu Dir selbst zu machen. Kannst Du Dich an Gespräche erinnern, welche Dir Antworten auf offene Fragen gegeben und ein Lächeln in Deinem Gesicht hinterlassen haben? Momente, wo Du spürst, dass die Liebe einfach fliesst, bedingungslos? 

Dein Freundeskreis wird kleiner, doch die wahren Freundschaften tiefer. Du wirst mehr für Dich und Deine Werte einstehen, Du nimmst Dir Deinen Raum. Du beginnst innerlich zu strahlen und hast keine Angst, jemand könnte Dir dieses Licht streitig machen, denn Du hast mehr als genug zu geben. Gehe weiter auf Deinem Weg, Du wirst jeden Tag spüren, dass es sich lohnt für den Frieden in Dir.  

 

Viel berührende Momente auf Deinem Weg in die Selbstliebe wünsche ich Dir. 
In Liebe, Ursula

Seelenfreizeit April 2020

Deine Grösse ist nun gefragt 

 

“Lass los und bleibe bei Dir” - ein sehr bekannter Satz auf dem Weg der Transformation. Ja, was heisst es denn, loszulassen? Mich nicht an andere Menschen klammern, mich fernzuhalten vom Gefühl von Sicherheit oder was ist damit gemeint? 


Oft halten wir uns fest an einer Vorstellung, wie etwas sein sollte. Das beginnt meist schon in kleinen Sachen: ich sende eine SMS und erwarte umgehend eine Antwort - sind ja schliesslich alle zu Hause und haben Zeit zu antworten! Oder wenn es Dir mal nicht so gut geht, dann versuchst Du sofort positiv zu denken und willst, dass die schlechten Gefühle schnell wieder weg gehen. 


Mit “Los lassen” sind eben genau auch solche Dinge gemeint, welche wir tagtäglich einfach machen. Denn wir denken über diese Dinge nicht gross nach, sie geschehen unbewusst. 

Du tust etwas und knüpfst Deine Handlung an eine Erwartung. Somit bist Du nicht im jetzigen Moment. Mit einer Erwartung bist Du automatisch wieder im Aussen und nicht bei Dir. 

Die aktuelle Situation mit dem Shutdown hilft Dir genau bei diesen Themen. Wenn Du schon länger auf dem Wege zu Dir selber bist, dann ist diese Zeit ein Segen. Du geniesst es, Zeit für Dich alleine zu haben, ohne Dich erklären zu müssen. Du machst mehr Sport, kochst, isst gesünder, bist mehr in der Natur.  


Falls für Dich die momentane Lage eine grosse Überraschung ist und Du Angst hast, dann ist es besonders wichtig, dass Du Dich austauschst. Viele Menschen können Dich unterstützen und Dir Hoffnung geben. Du bist nicht alleine, wir alle sind gerade in der grössten Transformation der Menschheit unterwegs.  


Nun geht es um die Innenschau, das Kennenlernen von Dir, Deinen Vorlieben, Deinen Abneigungen, Deinen Stärken und Schwächen, Sonnen- und Schattenseiten, alles darf sein, es gibt kein Richtig und kein Falsch. Auch das ist “los lassen”, den jetzigen Moment annehmen, wie es ist. 


Nun ist Deine wahre Grösse gefragt. Deine Masken dürfen fallen, Du brauchst sie nicht mehr. Das Strahlen Deiner Seele darf nun den Platz einnehmen, Du darfst leuchten und andere damit blenden. Mach Dich nicht kleiner, verstecke nicht Deine Träume, fühle Deinen Seelenweg.  


Es ist alles da, was Du brauchst. Vertraue Dir, vertraue dem Leben. Wenn Du fertig bist mit lesen von meinem Blog, dann stelle Dich vor einen Spiegel und schau Dich an. Schau dich RICHTIG an und lächle. Nicht wieder weg kucken, nimm Dir wirklich die Zeit, Dich anzuschauen, Dich anzulächeln und sage zu Deinem Spiegelbild: Danke, dass es Dich gibt! 

Du bist wunderbar, ein Einzelstück und so darfst Du Dich jeden Tag fühlen. Einzigartig!

Bleib gesund - in Liebe, Ursula

Seelenfreizeit - März 2020

Dein Weg in Deinem Leben

 

 Wann hast Du Dir das letzte Mal die Zeit genommen und Dir über Dein Leben Gedanken gemacht? Oder noch wichtiger, wann hast Du Dich gespürt, so tief in Dich gefühlt? 

Mit den steigenden Energien kommst auch Du in Berührung, egal ob bewusst oder unbewusst. Wir sind energetisch alle miteinander verbunden. 

Wenn jemand neben Dir steht und ihm geht es nicht gut, spürst Du das. Genauso auch, wenn eine Person mit seiner Ausstrahlung einen Raum füllt, alles ist Energie.  

Die Stürme im Februar haben uns beim Auflösen von vielen “Denkmustern” geholfen, es durfte sich vieles lösen und wurde wortwörtlich vom Winde verweht. Aus diesem Grund hast Du Dich auch öfters unwohl und “nicht passend” gefühlt.  

Ab dem 10. März ist der Merkur nicht mehr rückläufig und ab dem 20. März übernimmt das Licht wieder die Führung in unserem Alltag. Mit dem Equinox verabschieden wir den Winter, es gibt wieder mehr helle Stunden.  

Bis zu diesen beiden Daten wirst Du aufgefordert, Innenschau zu halten. Was für ein Licht ist in mir, für was bin ich Feuer und Flamme? Willst Du am Ende Deines irdischen Lebens sagen: war ganz nett, doch eigentlich hätte ich gerne noch dieses und jenes gemacht.... 

Ich muss Dir etwas sagen, das keine Überraschung sein sollte, doch des öfteren vergessen wird: Du wirst dieses Leben nicht überleben. 

Also beginn heute damit, etwas zu tun, das Du noch nie gemacht hast, das Dich glücklich macht, das Dir Hühnerhaut schenkt. Mach die Reise, die schon so lange auf Deiner Bucketliste steht. Melde Dich für den Töpferkurs an, einfach weil Du Bock drauf hast. Sag Deinem Partner: “Das nächste Weekend gehört nur mir.” 

Du bist der Schöpfer von Deinem Leben. Kein Zweiter im Aussen und auch nicht Dein Ego. Gebe Deinem Herzen und Deiner Seele den Raum, sich ausdehnen zu können. Du wirst überrascht sein, zu was Du alles fähig bist, wenn Du auf Deine Intuition hörst.  

Es ist ein Lernprozess und ja, dieser ist nicht immer einfach. Doch er führt Dich zu Dir, zu Deiner wahren Grösse.  

Ich wünsche Dir einen März, wo Dein Herz aufblühen darf, genauso wie die Natur.
In Liebe, Ursula 

Seelenfreizeit - Januar 2020

Die Freiheit zu sein 

 

Herzlich Willkommen im neuen und goldigen 2020.  

Rückblickend erkennst Du, dass sich im 2019 vieles geändert hat, mehr als in anderen Jahren zuvor. Die Veränderungen haben vor allem in Deinem inneren stattgefunden. Du bist viel Stärker geworden, Du stehst für Dich ein, Du kennst Deine Grenzen, hörst viel mehr auf Deinen Körper und was Dir Deine Seele sagen will.  

Nicht nur Dein Inneres hat einen grossen Wandel vollbracht, sondern auch das Aussen. Du hast Dich bewusst von Menschen zurückgezogen, welche Dir nicht gut tun. Die Meinung von anderen Menschen ist Dir nicht mehr so wichtig, Du weisst, dass Du Dich auf Deine  innere Stimme verlassen kannst.  Dein Äusseres hat sich verändert, Du begegnest Deinem Spiegelbild öfters mit einem Lächeln. Dein Umfeld reagiert anders auf Dich, nimmt Dich anders wahr. Deine Gespräche mit Mitmenschen haben eine andere Tiefe bekommen, belanglosen Gesprächen gehst Du aus dem Weg. 

Erkennst Du, was sich alles geändert und gewandelt hat? Sei stolz auf das, was Du in den letzten Monaten geschafft hast. Du alleine weisst, welche inneren Kämpfe Du gewonnen hast, wie viele Tränen geflossen sind.  

Nun sind wir in einem neuen Jahr. Wir alle sind Energie, alles um uns herum ist Energie und somit wechselt auch mit der neuen Jahreszahl Energie um uns herum. Vielleicht spürst Du es bereits, dass sich etwas anders anfühlt.  

Was kommt nun auf uns zu, in diesem neuen Jahr? Lass Dich überraschen. In der Astrologie spricht man vom Mond Jahr. Der Planet, welcher definitiv am Meisten Einfluss auf unsere Erde hat, bedenkt man die Ebbe und Flut des Meers. Die Gefühle stehen in diesem Jahr im Zentrum.  

Es geht um Dich, um Deine Freiheit, zu sein. So wie Du möchtest, nicht wie es andere von Dir erwarten. Aufgaben und Herausforderungen kommen auf Dich zu, das Universum wird Dich Testen, meist in Aussagen von Menschen in Deinem Umfeld, die Gegen Dich oder Deine Aufgabe sprechen.  

Kein anderer kann Deinen Weg gehen, dass kannst nur Du alleine. Und genau aus diesem Grund ist nur Deine Meinung, Dein Bauchgefühl und Vision wichtig. Lass Dich nicht durch das Aussen verunsichern. Bleibe bei Dir. 

Gebe Dich dem Fluss des Lebens hin, sobald Du versucht Krampfhaft etwas zu erreichen, wird es nicht klappen. Nicht Dein Ego lebt Dein Leben, sondern Deine Seele. Doch dafür braucht sie den Raum und die Möglichkeit, sich zu entfalten. Dein Ego ist die Raupe, im letzten Jahr hast Du Dich verpuppt und nun ist es an der Zeit, Deine Flügel auszubreiten und endlich zu Fliegen.  

Flieg in die Freiheit, denn dafür ist das Leben da.  

Ich wünsche Dir einen wundervollen Start in DEIN Jahr, mit der inneren Stärke und Liebe, endlich zu Fliegen. 

In Liebe, Ursula

Seelenfreizeit - Dezember 2019


Loslassen 
 
Im November ging es bei vielen von Euch um das Thema loslassen. Von alten Gedankenmustern, Erinnerungen, Menschen, repetitiven Verhaltensmustern, manchmal sogar von der Illusion der Zeit. 

Mit dem 11.11. ist eine weitere Energiewelle auf uns eingebrochen. Besonders die letzte Woche hatte es in sich. Ein Illusionenszelt nach dem anderen ist zusammengebrochen, nichts war, wie wir es wollten und der Körper hat sich mit Krankheiten bemerkbar gemacht.  

Am 12.12. wird ein weiteres Energietor geöffnet und mit den Rauhnächten werden wir zu einer Rückschau auf das 2019 und den Ausblick auf das 2020 aufgefordert.  
Was sind die Themen im Dezember? Weiterhin loslassen und vertrauen. 

Bei mir spüre ich, dass ich in gewissen Alltagssituationen eigentlich weiss, wie ich auf etwas reagiere. Doch werde ich im Moment öfters davon überrascht, dass dem nicht so ist. Die Energien sind viel feiner geworden, das gesprochene Wort zählt nicht mehr so viel wie die mitgelieferte Energie, die mit den Worten mitschwingt. Und so erkenne ich bei mir selber, dass ich mich nicht mehr auf mein altes Ich verlassen kann, dass ich anders auf Situationen reagiere als bis anhin.  

Ein wunderschönes Gefühl, dies erleben zu dürfen und dennoch so neu und ungewohnt. Die Natur hilft mir, in meine Ruhe zu kommen. Der Austausch mit meinen Seelenbegleitern unterstützt mich, mit den aktuell schnell wechselnden Energien den Boden unter den Füssen nicht zu verlieren.  

Wenn Du in diesem Monat in die Rückschau auf in das vergangene Jahr gehst, bleibe mit Deinen Gedanken bei den positiven Erinnerungen. Notiere Dir, wie Du gewachsen bist. Was ist heute anders als noch im Januar. Bist Du selbstsicherer, ruhiger, stärker, machtvoller in Deinem Ausdruck, in der Selbstliebe? 
Sei dankbar für den Weg, welchen Du in den letzten Monaten gegangen bist. Die Zeit war sehr intensiv, viel mehr als die Jahre zuvor, besonders in Deinem inneren Wachstum. Du darfst müde sein, Du hast viel an Dir gearbeitet und noch mehr losgelassen, was nicht mehr zu Dir gehört. Du bist eine neue Version Deiner Selbst, von der Raupe zum Schmetterling geworden.  

Ich durfte in diesem Jahr meine Ausbildung abschliessen, meine “Seelenfreizeit” eröffnen, wundervolle Verbindungen leben und bin über mich hinausgewachsen. Die Verpuppung zum Schmetterling war oft schmerzhaft, doch mein Vertrauen ins Universum und vor allem in mich ist gewachsen. Und nun steht mein grösstes Herzensprojekt in den letzten Zügen, mein Kinderbuch: "Ich sehe Dich"

Herzlichen Dank liebe Seelenfreizeit Leserin und Leser für die Begleitung, Unterstützung und den offenen Blick für das neue Leben, das auf uns alle wartet.  
Wünsche Dir eine wundervolle Adventszeit, unterstützende Rauhnächte und einen guten Rutsch ins goldene 2020.  
In Verbundenheit 
Ursula

Seelenfreizeit - November 2019

Der November steht vor der Tür. 

Wenn Du zurückblickst, war der September durch viel Wellengang gezeichnet. Sehr alte Themen sind nochmals hochgekommen, von denen Du nicht mal mehr wusstest, dass sie noch da sind. Besonders alte Abhängigkeiten haben sich in dem Monat gezeigt. 

Seit dem 10.10. Hat sich ein weiteres “Tor” geöffnet. Du wurdest in die Richtung Deines Seelenwegs geschoben. Dabei hast Du Dich gehäutet wie eine Schlange. Ständig ist eine neue Version von Dir zum Vorschein gekommen. Viele alte Glaubenssätze und auch Beziehungen sind aufgelöst worden. 

Und nun zum November: ja, es geht weiter in der Transformation. Dieser Monat hat mit den zwei 11 eine Dualität. Für die einen unter Euch werden nun viele Themen im Außen gespiegelt. Immer dann, wenn Dich etwas Triggert oder besonders nervt, hat es nicht mit dem Außen oder dem Gegenüber zu tun, sondern nur mit Dir. Schau in den Spiegel, warum das es weh tut, wo bist Du im Ungleichgewicht. Hier kommen besonders innere Kind Themen. 

Viele von Euch sind haben die inneren Kind Themen geheilt und sind im Heilenden Aufstieg. Die 11 wird Euch zur richtigen Zeit am richtigen Ort das richtige geben. Plötzlich wird Dir Dein Gegenüber die Antwort zu einer Frage geben, die Du vor Wochen ans Universum gestellt hast. Deine Gedanken können nun Wirklichkeit werden, daher ist es extrem wichtig, dass Du auf Deine Gedanken achtest. 

Gerade zur Grippezeit im Winter, kannst Du Deine Gedankengänge beobachten: “ ich möchte nicht krank werden.” Das Wort Krank ist hier schon im Satz enthalten, somit liefert Dir das Universum Krankheit. Gestalte den Satz positiv: “ ich bleibe Gesund ” 
Das Universum kann nur liefern, was Du denkst und sagst, also sei Dir dieser inneren Macht sehr bewusst. 

Und genau in diesem Monat und mit dem 11.11.19 können wundervolle Dinge geschehen. Wenn Du Dich traust, die Führung abzugeben. Seit letzter Woche merkst Du bereits viel öfters, was gut oder eben nicht gut für Dich ist. Das strickte handeln nach Deinem Bauchgefühl ist noch etwas befremdlich, weil wir diesem Verhalten früher das Wort “Egoistisch” gegeben haben. Doch dem ist nicht so. Es ist Deine Reise, Dein Leben und nur Du kannst diesen Weg gehen. 

Achte auf viele kleine Pause, gehe in die Stille (Minimi Meditation: 1min aus dem Fenster blicken und 2-3 tief Atmen), gehe in die Natur, atme die frische Luft. Trinke viel Wasser, segne Dein Trinken und Essen und tausche Dich mit anderen Menschen aus. Das Universum wird Dir im November automatisch diese Menschen an die Seite geben, welche Dich in Deiner Transformation begleiten können. Liebevoll und Heilend. 

Vertraue dem Prozess, Vertraue Dir. Du bist ein Teil vom Universum und nie alleine. 

Ich wünsche Dir einen transformierenden November mit viel Liebe zu Dir.

In Liebe 

Ursula 

Seelenfreizeit - Oktober 2019

Spread yourwings and fly – Breite Deine Flügel aus und fliege 

Hast Du Dir schon mal vorgestellt was passiert, wenn etwas, dass Du Dir gewünscht hast, plötzlich da ist? Was wünschst Du Dir von ganzem Herzen, was ist Dein aller größter Wunsch? 

Nimm Dir eine Minute Zeit, schließe die Augen und fühle - was ist mein größter Wunsch. Ist Dein Wunsch, endlich den richtigen Partner zu haben, die Reise nach Afrika zu machen, mehr Geld zu verdienen? 

Diese Ziele sind sehr schön und leider auch sehr Materialistisch. Was ist mit dem Wunsch, Gesund zu sein, sich immer das Beste zu schenken, sich Sorge zu halten? 

Solche Wünsche gehen oft vergessen. Viel zu oft sind wir im Außen und haben das Gefühl: mit dem richtigen Partner, dann geht es mir wirklich gut. Wenn ich noch mehr Verdiene, dann habe ich keine Sorgen mehr.  

Doch das ist nicht so. Spätestens wenn diese Wünsche in Erfüllung gehen, wirst Du weiterhin eine Leere in Dir entdecken. Und wenn Du in die Geistige Welt gehst, kannst Du all diese Materiellen Sachen nicht mitnehmen. 
 

Doch Deine Seele bleibt in der Geistigen Welt und somit auch das, was Du zu Lebzeiten in Dir an Frieden und Heilung erreichen konntest. Die Verstorbenen vermissen nicht das Auto, das Haus oder den gut bezahlten Job.  

Sie wären gerne mehr für andere da gewesen, der Frau einmal mehr gesagt: ich liebe Dich. Sie hätten gerne mehr Zeit für sich gehabt und sich nicht für andere aufgeopfert. 

Du bist jetzt hier, Du lebst und kannst für Dich entscheiden, wie Du diese Leben leben möchtest. Gebe acht auf Dich, setze Dich an erste Stelle und genieße es, Zeit mit Dir selber zu verbringen. Dir zuerst die Liebe zu geben und dann kannst Du sie mit einem zweiten Teilen. Im Hier und Jetzt leben, wo es keine große Reise braucht, um Glücklich zu sein. Dich Freuen, dass Du ein Dach über dem Kopf hast und warmes Essen und nicht noch mehr Geld auf dem Konto.

Lebe!!!  

Ich wünsche Dir einen wunderschönen und lebhaften Oktober. In Liebe, Deine Ursula

Seelenfreizeit - September 2019

“Die Gedanken sind frei….”, so hat das Lied begonnen, dass wir alle in der Schule gelernt haben.

Doch wie frei sind die Gedanken wirklich? Hast Du schon mal darauf geachtet, was Du denkst?

Mir wurde dies erst richtig bewusst, als ich mit Meditieren begonnen habe. Ruhig sitzen und nichts denken, so geht meditieren - dachte ich.

Ein Gedanke kam und schon war man mit den Gedanken bei der Planung des Morgigen Tages. Mit der Zeit habe ich gelernt, nicht nichts zu denken, geht nicht. Doch den Gedanken nicht die volle Aufmerksamkeit zu geben, das geht.

Wenn bei der Meditation Gedanken kommen, dann schiebe ich sie zu Seite, sie dürfen nach dem meditieren weiter gedacht werden. 

Der September mit der Zahl 9 steht für Neu(n)es, für die Vollkommenheit, Weisheit und Besinnung. 

Du hast jeden Tag die Möglichkeit, mit Deinen Gedanken Deinen Tag zu bestimmen. 

Wenn Du am Abend nach der Arbeit im Stau stehst oder im Zug keinen Platz hast - achte auf Deine Gedanken. Ärgerst Du Dich, dass es nicht weiter geht, Du nicht sitzen kannst? Was löst das in Dir aus?

Schwere Gedanken, Ärger, Wut - sie alle bestimmen die Energie in Deinem Körper. 

Kannst Du die Situation ändern? Fährt Dein Auto, wenn Du wütend bist? Wahrscheinlich nicht. 

Doch Du kannst Deine Gedanken gegenüber der Situation ändern. Denke an etwas schönes, an eine schöne Erinnerung, an das bevorstehende Essen mit Freunden, an Deinen nächsten Urlaub. Der Stau ist und kann bleiben, doch Du kannst Deinem Körper und Seele ein gutes Gefühl geben, in dem Du etwas schönes denkst. 

Setze Dir für den Monat September jeden Tag eine Erinnerung, im Handy oder Outlook und egal ob am Morgen oder Abend. Nenne die Erinnerung: “Meine Gedanken” oder “Bewusst im Jetzt”.

Du kannst Deine Gedanken trainieren, es ist möglich. Es ist Dein Ego, welches Dir sagt: geht nicht, doofe Idee.

Doch gerade Dein Ego, hatte all die Jahre die Macht über Dich, nun geht es darum, dass Du die Macht über Dich hast und zwar: BEWUSST.

Es wird funktionieren, Du wirst erkennen, wie Du denkst und wirst häufiger versuchen, positiv zu denken. Und irgendwann gehört es einfach zu Deinem Täglichen Leben. 

Lass Dich verzaubern von Deinem Sein. Ich wünsche Dir einen Neu(n)gierigen Monat.

In Liebe, Deine Ursula 

Seelenfreizeit - August 2019

Der neue Monat ist schon ein paar Tage alt und Du spürst bereits, etwas ist anders. Du hast nun die Möglichkeit, durch ein neues Tor zu gehen. 

In den letzten Wochen und Monaten hast Du viel an Dir gearbeitet. Immer wieder wurden Dir die Schatten in Dir gezeigt, die lediglich gesehen werden wollten, um mit Licht gefüllt zu werden. Die Zeiten waren nicht einfach, doch bedenke, wo Du heute stehst. 

Gehe mit Deinen Gedanken zurück zum Anfang von diesem Jahr. Wie hast Du Dich nach dem Jahreswechsel gefühlt, was waren Deine Pläne für das 2019? Wie war Deine Lebenssituation, Deine Arbeit, die Liebe? 
Und nun komme zurück ins Hier und Jetzt. Wie fühlt es sich an, wie fühlst DU Dich an? Kannst Du Dein Wachstum erkennen? Spürst Du, wie viele alte Sachen und Muster, vielleicht auch Menschen Du hinter Dir gelassen hast? Fühle die neue Kraft in Dir, sie ist da! 

Mit dem Monat August haben wir einen sehr kraftvollen, M-8-vollen Monat. Das Universum, das Göttliche ist immer da, Du bist ein Teil von dieser Energie. Nutze sie!  
Nimm Dir täglich ein paar Minuten nur für Dich. Wenn Du nicht meditieren magst, dann Atme mit geschlossenen Augen ein paar Mal tief durch. Das wird Dir bereits helfen, im Hier und Jetzt anzukommen. Alles was wir brauchen, ist bereits vorhanden. Wir haben nur verlernt, dies zu nutzen. Mitunter darum geht es: die Verbindung zu allem wieder zu entdecken und zu fühlen.  

Es gibt nur einen wichtigen Moment und der ist gerade jetzt. Lebe ihn, mit all Deinen Sinnen und vergiss nie: auch wenn es manchmal schwer ist, Du bist nie alleine. Viele Menschen sind auf dem gleichen Weg wie Du. Vertraue Dir und Deinem Weg! 
Ich wünsche Dir einen M-8-vollen Monat und einem glücklichen Hier und Jetzt 
Deine Ursula